Gesunde Zähne in der Schwangerschaft sorgen für gesunde Mütter und Kinder

In der Schwangerschaft sind die Zähne besonderen Belastungen ausgesetzt. Gleichzeitig ist die Zahngesundheit wichtig, um einen optimalen Verlauf der Schwangerschaft zu gewährleisten. Wir setzen in unserer Praxis auf ein optimales Behandlungskonzept speziell für Schwangere und für Frauen mit Kinderwunsch.

Im Detail bedeutet das:

Wir empfehlen Ihnen, bereits vor einer Schwangerschaft eine Kotrolluntersuchung durchführen zu lassen, um mögliche Risiken auszuschließen und eine spätere belastende Zahnbehandlung zu vermeiden. Während der Schwangerschaft ändert sich beispielsweise die Zusammensetzung des Speichels, was eine vorhandene Karieserkrankung verstärkt. Auch das Zahnfleisch kann sich entzünden. Man spricht dann von einer Schwangerschafts-Gingivitis. Diese Erkrankung ist nicht nur schmerzhaft, sondern erhöht das Risiko einer Frühgeburt um das siebenfache. Schuld ist der Entzündungsstoff aMMP-8, der vorzeitige Wehen auslösen kann. Für Ihre Sicherheit und die Gesundheit Ihres Kindes setzen wir deshalb auf den aMMP-8-Test, mit dem Zahnfleischent- zündungen frühzeitig lokalisiert werden können. Der aMMP8 Test misst die Menge an Entzündungsstoffen und zeigt uns genau den Grad der Entzündung an, sodass diese gezielt behandelt werden kann. Den schmerzfreien und sanften Test empfehlen wir bereits vor einer geplanten Schwangerschaft. So kann eine bestehende Entzündung problemlos behandelt werden. Während einer Schwangerschaft sollte er ab der 13. Woche erfolgen.

Sie möchten mehr wissen:
Schwanger? Gynäkologen und Zahnärzte empfehlen Zahnfleischuntersuchung

Schwangerschaft